Bewässerungssteuerung


Welche Faktoren sollten bei der Bewässerungssteuerung berücksichtigt werden?

Viele Gärtner, die neu in der Welt des Bewässerns sind, begehen den Fehler, zu viel oder zu wenig Wasser auf ihre Pflanzen zu gießen. Dies kann dazu führen, dass Pflanzen nicht richtig gedeihen oder gar abstürzen. Die Steuerung der Bewässerung ist eine Kunst und erfordert Zeit und Aufmerksamkeit, um die richtige Menge an Wasser für Ihre Pflanzen bereitzustellen. Zunächst müssen Sie herausfinden, welchen Typ von Boden Sie haben.

Wie regelt man die Bewässerungssteuerung am besten?

Der erste Schritt bei der Bewässerungssteuerung ist die Ermittlung des Bodentyps. Dies ist wichtig, da verschiedene Böden unterschiedlich viel Wasser aufnehmen und halten können. Lehmige Böden haben eine hohe Kapazität, Wasser zu speichern, während sandige Böden das Gegenteil sind und nur wenig Wasser halten können. Die Art des Bodens beeinflusst also die Menge an Wasser, die Sie benötigen, um Ihre Pflanzen zu gießen. Nachdem Sie den Bodentyp bestimmt haben, sollten Sie herausfinden, ob der Boden trockener oder feuchter ist. Dies kann mithilfe eines Behälters mit Bohrloch am bottom gemessen werden. Halten Sie den Behälter in der Nähe der Pflanze und sehen Sie sich an, ob es Anzeichen für Trocknis gibt (wie Staub oder Risse im Boden). Oder Feuchte (glatte Oberfläche).

Wie oft sollte man die Bewässerungssteuerung anpassen?

Dies hängt von der Art des Bodens, dem Wetter und den Pflanzen selbst ab. Zum Beispiel gießen Trockenböden häufiger als Feuchtböden.

Die Bewässerungssteuerung sollte alle 1-2 Wochen angepasst werden, um sicherzustellen, dass die Pflanzen genügend Wasser erhalten.

AngebotBestseller Nr. 1
Gardena smart Irrigation Control Sensor Set: Bewässerungssteuerung für bis zu 6 Ventile (24 V),…
  • Intelligente Bewässerungssteuerung: 6 Ventile…
  • Kompatibel: Steuert Bewässerungsanlagen mit…
  • Effizientes Wassermanagement: Der Gardena smart…
AngebotBestseller Nr. 2
Gardena Bewässerungssteuerung Select: Automatische und zeitsparende Bewässerung, flexible…
  • Automatische Bewässerung: Mit einer Gardena…
  • Flexible Bewässerung: Es lassen sich drei…
  • Einzigartige Benutzeroberfläche: Einfache und…
AngebotBestseller Nr. 3
Gardena smart Irrigation Control: Bewässerungssteuerung für bis zu 6 Ventile (24 V), individuell…
  • Intelligente Bewässerungssteuerung: 6 Ventile…
  • Kompatibel: Steuert Bewässerungsanlagen mit…
  • Erweiterbar: Durch Kombination mit dem smart…

Wie sorgt man für eine konstante Bewässerung?

Dies kann durch die Verwendung eines Bewässerungssystems mit Zeitschaltuhr erreicht werden. Dieses System gießt die Pflanzen zu einer vorher festgelegten Zeit. Dies ist eine gute Option für Menschen, die häufig verreisen oder vergessen, ihre Pflanzen zu gießen.

Wie verhindert man Über- oder Unterbewässerung?

Die beste Möglichkeit, dies zu verhindern, besteht darin, die Bodenfeuchtigkeit regelmäßig zu überprüfen. Dies kann mit einem Bodenfeuchtigkeitsmesser oder einer Probe des Bodens selbst erfolgen. Wenn der Boden trocken ist, gießen Sie die Pflanzen. Wenn der Boden nass ist, warten Sie einige Tage, bevor Sie erneut gießen.